Haus Mainblick Altenzentrum  •  Bebelstraße 36  •  65462 Ginsheim-Gustavsburg •


http://www.wohn-und-pflegeheim-gustavsburg.de/unsere_einrichtung/presse.html


Presse

 

"Ein großes Lob..." (diese e-mail erreichte uns im November 2016, der Sender hat der Veröffentlichung zugestimmt)

Sehr geehrte Frau Werner,

am Samstag ist meine Schwester H. im Krankenhaus in Rüsselsheim verstorben. 

Mir ist es ein Anliegen, Ihnen und dem tollen Pflegeteam herzlich zu danken, die meine Schwester in dem halben Jahr bei Ihnen sehr herzlich und fachkompetent betreut haben.
Meine Schwester hat sich bei Ihnen sehr gut aufgehoben und wohl gefühlt. Besonders hervorzuheben ist der nette und geduldige Umgang Ihrer pflegenden Kolleginnen mit den Bewohnern. Das ist vorbildlich und sollte überall so sein.

(Zum Vergrößern bitte Bild anklicken)

"Vielen Dank"

 

   

Haus Mainblick vertreten auf dem Burgfest

Wie es mittlerweile schon Tradition ist, machen unsere Bewohner zusammen mit Mitarbeitern und freiwilligen Helfern am Pfingstsonntag einen Ausflug auf das Burgfest in Gustavsburg, einem großen Volksfest. Hier werden wir stets durch den Veranstalter und sein Team herrlich umsorgt und verleben ein paar schöne gemeinsame Stunden. Im Jahr 2015 kam eine weitere Besonderheit hinzu: unser "singende Heimleiter" Herr Haas hatte gemeinsam mit seiner Frau einen Auftritt während unseres Besuches.

  

     


 

 

Generationenhilfe Mainspitze feierte - Haus Mainblick feierte mit
(Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken)

 

 


Wochenlang auf das Fest gefreut

 

(Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken)






Riesenschal fürs Seniorenheim

Handarbeit – Doris Hymon hat mehr als 300 Meter Schal gestrickt – Zum 70. Geburtstag wird ihr Zuhause umwickelt








Foto: Ralph Keim
Stricken ist ihre Leidenschaft: Doris Hymon hat damit den längsten Schal
der Mainspitze geschaffen. Steffen Haas, Leiter des Seniorenheims „Haus Mainblick“, ist begeistert vom Hobby der Seniorin.


Am heutigen Freitag gibt es in Gustavsburg eine rekordverdächtige Aktion: Um das Seniorenheim „Haus Mainblick“ wird ein mehr als 300 Meter langer Schal gewickelt. Gestrickt hat ihn die Heimbewohnerin Doris Hymon.
GUSTAVSBURG.
Das Stricken hat Doris Hymon als junges Mädchen bereits in der Schule gelernt. „Wir hatten Handarbeit als Schulfach, da war das Stricken Pflicht“, erzählt die heute 69 Jahre alte Gustavsburgerin, die seit sieben Jahren im Seniorenheim „Haus Mainblick“ lebt.
Das Stricken ist über die Jahrzehnte ihre Leidenschaft geblieben. In den vergangenen gut zwei Jahren strickte sie Schals – viele Schals, sehr viele Schals.
Gut 250 dieser Schals haben Helferinnen des im Souterrain des Seniorenheims untergebrachten Hospizvereins in den vergangenen Tagen zusammengeknüpft und damit einen mehr als 300 Meter langen Einzelschal geschaffen. Und der wird am heutigen Freitag (4.) um das Seniorenheim gewickelt.


Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

Ungewöhnliche Aktion als Geburtstagsgeschenk
Mit der ungewöhnlichen Aktion wollen die Mitarbeiter des Heims sowie die Helferinnen des Hospizvereins und des ebenfalls teilnehmenden Vereins Generationenhilfe Doris Hymon ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk machen: Die Gustavsburgerin feiert am Freitag nämlich ihren 70. Geburtstag. Insgesamt werden rund 60 Personen notwendig sein, um die Aktion umzusetzen.
Darauf freut sich auch schon Steffen Haas, Leiter des Seniorenheims „Haus Mainblick“, den Doris Hymon nur liebevoll „mein Chef“ nennt. „Ich habe schon so einiges Gestricktes von Frau Hymon geschenkt bekommen.“ Auch die anderen Heimbewohner wissen selbstverständlich um das Hobby der rüstigen Seniorin und drücken allen Beteiligten die Daumen, dass die rekordverdächtige Aktion klappt. „Für das Guinness-Buch der Rekorde wird es wahrscheinlich aber nicht reichen“, bedauert Steffen Haas. Doch darum geht es Doris Hymon selbstverständlich nicht. Dass ihre Schals einmal um ihr Seniorenheim gewickelt werden, damit hat sie vor noch wenigen Wochen überhaupt nicht gerechnet.
Nach der Aktion wird der längste Schal der Mainspitze – mit Sicherheit auch des Landkreises, vielleicht sogar von ganz Hessen – wieder in seine Einzelteile zerlegt. Die gut 250, in allen Farben gestrickten Warmhalter finden danach Verwendung als Geschenke oder werden bei Basaren im Haus zum Verkauf angeboten.
Die Aktion am Seniorenheim „Haus Mainblick“ in der Gustavsburger Bebelstraße beginnt um 15 Uhr. Die Bevölkerung ist eingeladen dabei zu sein, gerne auch als Helfer, die den Schal halten. Danach lädt der Hospizverein zu Federweißem mit Zwiebelkuchen ein.



Die Presse berichtete über uns SOMMERFEST


Für eine vergrößerte Ansicht bitte auf das Bild klicken.


Unter dem Titel

Liebevoll schlagfertige Matriarchin

Geburtstag – Katharina Lebenstedt wird heute im Gustavsburger Haus Mainblick 100 Jahre alt – Ehe mit einem Erfinder

berichtete das Rüsselsheimer Echo über unsere Bewohnerin Frau Lebenstedt.
Den Artikel finden Sie HIER.


Unter dem Titel
 

Freude am Gesang kommt den Bewohnern zugute


berichtete das Rüsselsheimer Echo über den Einrichtungsleiter Steffen Haas und sein Engagement für die Bewohner.
Den Artikel finden Sie HIER.